Casimira, ein ganz besonderes armes Kätzchen bittet um Hilfe!!!

Lange wurde schon geplant und organisiert…

Casimira ist am 17.5.2018 gut in Deutschland angekommen.  Sie ist in einer Dauerpflegestelle und kann dort für immer bleiben. Wir als Verein übernehmen alle Tierarztkosten.

Vielen Dank an Sigrid, die Casimira das Leben gerettet hat und sie gepflegt hat, so dass sie flugfähig war.
Wir danken der Flugpatin, dass sie die Mieze im Passagierraum mitgenommen hat und sie sogar noch ein Stück weiter gefahren hat.
Einen ganz lieben Dank an Doris, sie hat Casimira aufgenommen und hatte sich sofort in sie verliebt. Da reichte ein Foto und unser Aufruf.
Und natürlich darf hier Casimira selber nicht vergessen werden, sie liegt schon am 1. Tag in einem Kuschelbett und läßt sich streicheln und schnurrt…

Ihr Schnurren ist der schönste Dank, den man bekommen kann…

Doch alleine mit der Rettung von Casimira war es nicht getan. Sie kam mit einer großen Wunde, die nicht gut verheilte. Tägliche Tierarztbesuche musste die Mieze nun ertragen.

Doris schreibt: „Keine so gute Nachricht von Casimira, ich war gestern schon wieder beim Tierarzt ohne Casi, weil mir die Wunde einfach nicht gefallen hat und sie schleckt und die Wunde näßt. Es war furchtbar sie einzufangen, die arme Maus, jetzt ist es ‚rum mit dem Vertrauen, aber es musste sein. Ja, mein Tierarzt war etwas entsetzt, es sei keine Verbrennung sondern eine Abschürfung, vom Autounfall, und da das ja schon länger als 3 Monate her ist, hätte das längst schon verheilen müssen. Der Körper stößt die Haut ab, so dass wir um eine OP nicht herum kommen werden. Sie hat jetzt Antibiotika gespritzt bekommen, muss am Dienstag wieder hin, es sieht so aus, dass die Haut entfernt werden muss. Der Tierarzt hat schon geschaut ob sie genug Haut hat, dass man es dann zusammen nähen kann, sie wird dann eine Halskrause tragen müssen, für ca. 2 Wochen, dann müsste es gut sein…da kommt was auf uns zu, aber wir werden das schaffen, ich leide so sehr mit!!! Casi verkriecht sich jetzt natürlich nach der Fangaktion, ich hoffe so sehr, dass sie mir bald wieder vertraut…….. 🙁 das Auge muss auch entfernt werden, aber das eilt nicht, jetzt ist die Wunde am Wichtigsten und dann lassen wir sie auf jeden Fall für ’ne ganze Weile in Ruhe………arme Maus“

Das Gewebe um die Wunde wurde nekrotisch, dass heißt es starb ab und es bestand die Gefahr einer Blutvergiftung. So musste der Tierarzt schnell handeln und er hat Casi operiert. Natürlich haben wir gezittert ob alles gut geht…

Casimira hat die OP gut überstanden, aber sie musste fast 4 Wochen stationär beim Tierarzt bleiben, da sie trotz Halskragen immer wieder an die Wunde kam.

previous arrow
next arrow
Slider

Die 1. Rechnung (vom Juli) ist mit 750 Euro recht human ausgefallen, aber die 2. Rechnung für den Monat August ist noch nicht da.

Bitte helft uns mit einer Spende für die armen Casi, damit sie nun ihr Leben richtig genießen kann… und das tut sie jeden Tag…

previous arrow
next arrow
Slider

Spenden- und Vereinskonto
Katzenhilfe Olli e.V.
IBAN: DE44860100900735167902
BIC: PBNKDEFF
Paypal: info@katzenhilfe-olli.de
Verwendungszweck: Casimira

Vielen Dank im Namen der Katzenhilfe-Olli e.V. und von Casimira !!!!!!!

Teilen