Herzlich Willkommen

Das Team der Katzenhilfe-Olli e.V. begrüßt Sie recht herzlich. Informieren Sie sich über unsere Projekte und wie Sie uns dabei unterstützen können. Wir sind ein gemeinnütziger und als förderungswürdig anerkannter Verein, der sich für herrenlose, mißhandelte und in Not geratene Katzen auf Malta einsetzt.
„Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen.“
(Gillian Anderson)
Teilen

Aktuelles

 

Teilen

Paulu‘s Geschichte

Ein Kater aus Malta, der ein liebevolles Zuhause gefunden hat… Als langjährige Katzenhalterin mit drei Samtpfoten – davon eine Tigerdame Bonnie (schon etwas betagt), Sammy ein Kater im Flegelalter sowie eine Maine Coone Dame namens Josie, habe ich mich auf der Seite „Maine Coone in Not“ mal etwas umgesehen, mit dem Gedanken an einen Spielgefährten …

Spenden über Givio

Givio ist der Spendenpartner von Gooding und bietet  auch die Möglichkeit an, uns eine Direktspende via Spendenformular zukommen zu lassen. Sie unterstützen uns also nicht nur mit Ihren Einkäufen bei Gooding, sondern können uns auch unmittelbar eine Geldspende über das folgende Formular zukommen lassen. Der voreingestellte Spendenbetrag kann von Ihnen selbstverständlich verändert werden. Sie finden …

Wir bitten um Spenden über feed a cat

Derzeit werden alle Futterspenden in feed a cat verdoppelt. Mit dieser Aktion wurden dank des Sponsors ZooRoyal aus 4.000 gespendeten Näpfen bereits 8.000 Tagesrationen für Katzen! Die Aktion läuft noch bis einschließlich Sonntag, den 14. Oktober 2018. Bitte helfen Sie den Katzen auf Malta mit einer Futterspende oder einer Spende für aktuelle Aktionen. Die Katzen …

Malta

Die Republik Malta ist ein südeuropäischer Inselstaat im Mittelmeer und zählt mit einer Fläche von 316 Quadratkilometern zu den sogenannten Zwergstaaten. Der Archipel liegt 81 Kilometer südlich der Küste Siziliens und wird bei deutschen Touristen immer beliebter: Ein Tauchparadies, reich an Kultur und Geschichte.

Aber Malta ist kein gutes Pflaster für Tiere: Hundekämpfe, Hahnenkämpfe, herrenlose Hunde und Katzen oder solche, die ein Leben lang an der Kette oder auf einem Hausdach gehalten werden – und Singvögel, die Opfer von Netzen oder Klebstofffallen werden. Jedes Jahr werden auf Malta zu dem unzählige Vögel in Jagdlust abgeschossen. Obwohl der Inselstaat seit dem 1. Mai 2004 Mitglied der EU ist, ist Tierschutz dort offenbar gar kein Thema. Bei vielen Menschen haben Tiere keinen besonderen Stellenwert und gelten für sie als “Sache” – Sachen empfinden keinen Schmerz – und mit Sachen kann man beliebig umgehen.

Wenige Tierschützer versuchen, auf das Leid der Tiere dort aufmerksam zu machen. Sie brauchen unsere Unterstützung.

Wir arbeiten mit einer deutschen Tierschützerin auf Malta zusammen, die wir schon lange kennen – Frau Sigrid Baron. Eines unserer Ziele ist es für die Tiere auf der Insel (vorwiegend Katzen), bessere Lebensbedingungen zu schaffen. Sigrid läßt im Jahr etwa 400 Katzen kastrieren, denn nur durch Kastrationen lässt sich neues Elend verhindern.
Kranke und verletzte Katzen werden von Tierärzten medizinisch versorgt und danach von Sigrid gesund gepflegt. Die Nachsorge der Tiere nach der Kastration und nach Operationen findet unter einfachsten Bedingungen statt. Oft können Tiere nur noch von ihrem Leiden erlöst werden – auch das ist Tierschutz.

Wichtig ist auch die Fütterung der Straßenkatzen. Sie haben keine Möglichkeit Futter und Wasser zu finden und sich selber zu versorgen. Oft werden völlig abgemagerte Tiere aufgegriffen. Das sind dann meistens ausgesetzte Hauskatzen, die nie gelernt haben um Futter zu kämpfen und die sich aufgeben. Wir möchten Sigrid bei ihrer Tierschutzarbeit mit Spendenaktionen für Kastrationen, für Futter und Tierarztkosten unterstützen. Auch andere dringend benötigte Hilfsgüter werden wir nach Malta schicken.
Als erste Aktion kommen einige Katzen nach Deutschland, die seit Monaten/Jahren in Käfigen in einer Garage leben. Ausgesetzt werden können viele dieser Katzen nicht mehr. Diese Aktion haben wir in Zusammenarbeit mit der Katzenhilfe Annaberg e.V. gestartet. Sie nehmen die Katzen auf, der Tierarzt versorgt und behandelt sie und dann werden die Miezen vermittelt. Nach dieser Aktion werden nur noch Notfälle nach Deutschland kommen, die auf Malta keine Überlebenschance haben.
Da nicht nur Tierschutz auf Malta dringend notwendig ist, werden wir auch die Katzenhilfe Annberg e.V. unterstützen. Dort wird auch immer für Fundtiere und frei lebende Katzen Futter gebraucht und Unterstützung zu den Tierarztkosten.

Dies ist eine Katze mit der Jugendliche Fußball gespielt haben. Sie hatte fürchterlichen Durchfall, aber außer Schmerzmittel und einem starken Antibiotika konnte der Tierarzt nichts mehr machen. Sie war sehr aggressiv, aber sie hatte keine äußeren Verletzungen. Der Tierarzt meinte, sie wird wahrscheinlich sterben, aber geben wir ihr eine Chance!

Sie hat noch eine Dose a/d im Liegen gefressen, gebettet auf zwei Wärmflaschen, abgedunkelt in einer Hundetransportbox.
Am nächsten Tag hat sie dann nochmals eine Dose Feuchtfutter verputzt, und Sigrid hat sie etwas mit einem Waschlappen gesäubert und Schmerzmittel und Antibiotika gespritzt. Aber sie war schwach und mit Vorsicht zu geniesen.
Darauf den Tag wollte sie dann nicht mehr fressen, aber sie war ganz relaxt. Nur nochmals zum Tierarzt wollte Sigrid nicht, da das schon wieder Streß gewesen wäre, nachdem sie endlich gleichmäßig atmete und es so aussah, daß der Durchfall gestoppt war.
Sie ist friedlich um 17.00 Uhr eingeschlafen, ohne Schmerzen, ganz ohne Todeskampf.

Die Polizei wurde informiert und die Jugendlichen wurden zum Verhör vorgeladen. Ob sie daraus etwas gelernt haben?

Die folgenden Bilder spiegeln den Alltag der Tierschützer auf Malta wieder. Tagtäglich werden sie mit dem Elend und der Brutalität konfrontiert:

 

 

Teilen

Spenden/Patenschaften

Geldspenden

Tierschutz lebt leider nicht nur von Hilfsbereitschaft, Menschlichkeit und Engagement. Tierschutz ist auch mit hohen Kosten verbunden. Tierarztrechnungen für Bluttests, Medikamente, Impfungen, Kastrationen, Operationen, Futter usw. müssen gedeckt werden. Damit wir die Katzen mit allem versorgen können, sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Wir freuen uns über Ihre Hilfe.

Sie können uns mit Geldspenden unterstützen für:

  • Tierarztkosten
  • Futterkosten
  • Transportkosten
  • Hilfsprojekte

Spendenkonto:
Katzenhilfe Olli e.V.
IBAN: DE44860100900735167902
BIC: PBNKDEFF
(Postbank)


Spenden über PayPal




 


Spendenformular


Sachspenden für Malta

Wir benötigen ständig:

  • Katzenfutter (Feucht- und Trockenfutter)
  • Vitamin- und Malzpaste
  • Handtücher, Badetücher
  • Katzenkörbe aus Hartplastik (desinfizierbar)
  • Katzentoiletten
  • Katzenstreu
  • Katzenbedarf (Spielzeug, Kratzbretter)
  • Futter- und Trinknäpfe
  • Transportboxen, Kennel
  • Mülltüten
  • Haushaltsrollen

Pro Woche braucht Sigrid auf Malta:
700 Dosen Nassfutter
30 kg Trockenfutter
70 l Katzenstreu
Flohmittel, Medikamente und Desinfektionsmittel (laufend)


Bitte schicken Sie keine Hilfspakete an die Vereinsadresse. Auf Nachfrage teilen wir Ihnen die Versandadresse gerne mit. Schicken Sie uns einfach eine Mail an info@katzenhilfe-olli.com


Patenschaften

Im Tierschutz sind Patenschaften sehr wichtig. Sie bedeuten eine große finanzielle Unterstützung unserer Tierschutzarbeit.

Die Übernahme einer Futterpatenschaft hilft uns, den schlimmsten Hunger der freilebenden Katzen auf Malta zu stillen. Feuchtfutter ist auf Malta um ein vielfaches teurer als in Deutschland. Wir möchten deshalb gerne regelmäßig jeden Monat das so dringend benötigte Feuchtfutter nach Malta schicken.  Durch Futterpatenschaften könnten wir besser kalkulieren und schnell auf Sonderangebote reagieren. Ein Aufruf für einzelne Futterspenden kommt leider oft zu spät.

Auch Patenschaften  für Tierarztkosten oder für unseren Notfallfonds sind dringend notwendig. Immer wieder werden wir mit schlimmen Notfällen konfrontiert. Das sind oft misshandelte Katzen oder Tiere, die einen schweren Unfall hatten. Auch schwer erkrankte Katzen werden oft bei unserer Tierfreundin Sigrid auf Malta abgegeben. Diese Tiere können nur mit menschlicher Hilfe überleben. Zeit einen besonderen Spendenaufruf zu starten bleibt nicht. Hier muss sofort gehandelt werden.

Durch die Übernahme einer Kastrationspatenschaft helfen Sie neues Leid zu verhindern. Katzen sind bereits mit vier bis fünf Monaten geschlechtsreif. Eine Katze kann pro Jahr zwei Würfe mit mindestens drei Kätzchen großziehen, die wiederum nach einem halben Jahr selbst für Nachwuchs sorgen.  Die Zahl der Nachkommen von nur einer Katze steigt so nach nur vier Jahren in die Tausende! Nur Kastrationen können diesen immer wiederkehrenden Kreislauf durchbrechen. Leider haben das immer noch viele Menschen nicht verstanden oder sind der Meinung, das regelt die Natur von selber.

Bitte übernehmen Sie eine oder auch gerne mehrere Patenschaften. Sie sichern damit das Überleben der Katzen, ermöglichen einem erkrankten Tier das Weiterleben und verhindern neues Leid. Den Geldbetrag der Patenschaft bestimmen Sie selber (ab 5 Euro pro Monat ). Richten Sie bitte einen Dauerauftrag ein, wenn Sie uns regelmäßig unterstützen möchten oder nutzen Sie die Möglichkeit, über PayPal eine regelmäßige Spende einzurichten.

Ihre Fragen dazu werden natürlich so schnell wie möglich beantwortet. Schreiben Sie einfach eine Mail an m.kuendiger@katzenhilfe-olli.com.

Folgende Patenschaften sind möglich:

  • Futterpatenschaften
  • Ausreisepatenschaften
  • Patenschaft für Tierarztkosten
  • Kastrationspatenschaften
  • Katzenhotel

Patenschaften über PayPal




 


Flugpaten

Wenn Sie sich als Flugpate zur Verfügung stellen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Es entstehen für die Flugpaten keine Kosten, aber Sie verhelfen dadurch einem Tier zu einem Ticket in eine bessere Zukunft.

Und keine Sorge, alle Tiere werden abgeholt!!!


Teilen

Einkaufen und Helfen

Partnerprogramme

Durch Nutzung der Partnerprogramme können Sie uns helfen. Bestellen Sie einfach über den jeweiligen Button. Ohne Mehrkosten für Sie gehen gewisse Prozente des Netto-Umsatzes direkt an uns und damit zu Gunsten hungernder und herrenloser Katzen.

Bei Zooplus erhalten wir  4% und zusätzlich 2 Euro für jede Neukunden-Bestellung. Bei Amazon ist es von den jeweiligen Artikeln abhängig. Hier bekommen wir zwischen 5 und 10%.

Wenn Sie über die Links bestellen, helfen Sie uns das Tierelend zu lindern.

Hier geht es zu den Shop-Links->->->

Jeder Euro hilft! Vielen Dank!

Teilen